Sonntag, 11. September 2016

Buttermilch-Sonnenblumenkern-Brötchen eller Kärnmjölk-Solrosfrön-Bulle

                     Der Duft dieser Brötchen ist betörend .

                          Leidenschaft , Gefühl und Liebe 

                            sind bei diesen Prachtstücken 

                                auf jeden Fall mit dabei ...

     
Opulente Gaumenfreude 
              

                                                
Rezept :


5 g frische Hefe 
1 Prise Zucker 
500 g Buttermilch in den Mixtopf geben und 2 Min./37°/St.1 erwärmen .

700 g Dinkelmehl Type 630 
100 g Sonnenblumenkerne  
1 TL Ur-Salz   dazu geben und 5 Min./Teigknetstufe verkneten und in eine große Schüssel umfüllen

Abdecken ( ich nehme immer einen Mülleimerbeutel ) und 6 Stunden bei Zimmertemperatur stehen lassen .

Danach zu je 100 g Teiglingen abwiegen und rund Schleifen .

Mit einer Sprühflasche Wasser ordentlich besprühen und in 

Saaten :
50 g Sonnenblumenkerne 
50 g grobe Dinkelflocken 
50 g Kürbiskerne wälzen und auf dem Zauberstein von Pampered Chef legen und wieder ca. 30Minuten abgedeckt bei Zimmertemperatur gehen lassen .

                          Backofen auf 250 ° / Ober und Unterhitze vorheizen 

Der serviert uns seine Gaben


In den vorgeheizten Backofen geben , nochmals mit drei Spühstößen Wasser besprühen auf 230° runter stellen und ca. 20 - 25 Min. backen .

Und auf dem Kuchengitter von Pampered Chef abkühlen lassen .

Tipp : Ich Backe die Brötchen oft auf Vorrat . Hier Backe ich die Brötchen 10 Minuten an , nehme die gewünschte Anzahl an Brötchen aus dem Backofen und lasse sie auskühlen . 
Danach lege ich die Brötchen in den Gefrierbeutel rein und danach gehts ab in das Gefrierfach .

Wenn wir die Brötchen essen möchten , kommen sie gefroren in den auf 230° vorgeheizten Backofen und werden ca. 10 Minuten aufgebacken , - bis zur gewünschten bräune .


Ganz viel Freude beim Backen und genießen .

Über Kommentare und Abonnenten freue ich mich sehr ;) 

Hej då Din Cathi 


Genussvoller Start in den Tag 

                        

Kommentare:

Lynea hat gesagt…

Hallo Cathi,

ich hab grad dein Brötchen-Rezept gelesen, würde es auch gerne ausprobieren. Hab nur das Problem das ich hier in Schweden keine Kjärnmjölk kriege (wird nicht mehr verkauft wie man mir in einer Molkerei sagte ). Weisst du vielleicht ob ich stattdessen Fil nehmen kann.

Würd mich über einen Antwort freun, dein tolles Krustenbrot wird heut abend noch gebacken :)

lg Gisela

Lynea hat gesagt…

Hallo Cathi,

ich hab grad dein Brötchen-Rezept gelesen, würde es auch gerne ausprobieren. Hab nur das Problem das ich hier in Schweden keine Kjärnmjölk kriege (wird nicht mehr verkauft wie man mir in einer Molkerei sagte ). Weisst du vielleicht ob ich stattdessen Fil nehmen kann.

Würd mich über einen Antwort freun, dein tolles Krustenbrot wird heut abend noch gebacken :)

Hälsningar

Schwedisch Holstein hat gesagt…

Liebe Lynea ,

ich würde es einfach mal probieren !
Sonst probiere es doch mal mit Kefir aus , dass hat einen ähnlichen säuerlichen Geschmack .

Hälsningar Cathi