Dienstag, 20. Februar 2018

Hygge Brötchen / Hygge Bulle


           Oh ... das ist ein schöner Start ins Wochenende .

                   Jeden Sonntag , wenn sich die Familie am 

                         liebevoll gedeckten Frühstückstisch 

                                           versammelt ,

                  und die duftenden Brötchen ein strahlen 

                                    ins Gesicht zaubern , 

                     ist das für mich einer dieser zarten 

                                        Glücksmomente .


♥️Ich liebe diese köstlichen Brötchen ♥️







Ich liebe die morgendliche Stille . Als erstes heize ich immer unseren alten Schwedenofen an und brühe mir eine frische Tasse Kaffe auf . Danach versorge ich unsere Tiere und dann gehts auch gleich in die Küche .
Es ist jedesmal unglaublich aufregend und es bringt mir so viel Freude , ein neues Rezept zu zubereiten . Der erste Biss vom Backwerk , ist immer mit ein wenig Herzklopfen verbunden ..... und beim herausnehmen aus dem Ofen , spürt man schon den frisch gebackenen Brötchenduft in der Nase . Inzwischen brennen schon die Kerzen auf dem Tisch und wir als Familie , genießen die gemeinsame Zeit zusammen .Ein Gefühl, was nicht schöner sein kann ...


Rezept:


Am Abend vorher :

100 g Wasser
10 g Ur-Salz
5 g Hefe in einer Schüssel verrühren , bis sich die Zutaten miteinander verbunden haben und abgedeckt über Nacht in den Kühlschrank stellen .


Am nächsten Morgen .

200 g Wasser
1 Tl Agavensirup
50 g Zimmerwarme Butter in Stücken
500 g Dinkelmehl Type 630
und die Hefe -Salz -Lösung in den Mixtopf geben und 3 Min./ Teigmodus miteinander verkneten .

Teig in 80 g Teiglinge abstechen und zu Brötchen formen und schleifen .

Jetzt werden die Brötchen gewogen 



Auf den Naturstein , - den großen Ofenzauberer von Pampered Chef legen ( ich habe die Brötchen mit der glatten Oberfläche nach unten auf den großen Ofenzauberer gelegt ) mit dem StreuFix mit etwas Mehlstaub bestreuen .

Mein absolutes Lieblingsstück - der Ofenzauberer 

Hier gehts zum tollen Ofenzauberer , auf dem ich die wunderbar köstlichen Hygge Brötchen gebacken habe :
https://heuck.shop-pamperedchef.de/shop/section/products_detail/stoneware/grosser-ofenzauberer/


                                       Backofen auf 250° / Ober und Unterhitze vorheizen 

Nach 30-40 Minuten Gehzeit die Brötchen in den vorgeheizten Backofen schieben , unterstes Rost und die Temperatur sofort auf 230° reduzieren und ca. 15 -30 Minuten backen .


Jetzt werden die Brötchen in die Gare gestellt 



Anmerkung :

Die unterschiedliche Backzeit hängt auch davon ab , wie groß Deine Brötchen sind und ob Du mit der tollen Stoneware backst oder ein herkömmliches Backblech benutzt .
Daher unbedingt Sichtkontakt beibehalten .

Und anschließend auf dem Kuchengitter von Pampered Chef auskühlen lassen .


Danach kannst Du die wundervoll-köstlichen Steinofen Brötchen genießen ( dieses Steinofenaroma der Hygge Brötchen , erzeugt der Ofenzauberer , der aus einem Naturstein besteht . Hier hat das Eiweiß und die Stärke ,  viel länger Zeit , sich miteinander zu verbinden  . ) Und das schmeckt man !



Nimm Dir Zeit und genieße den Augenblick 


Hej då Cathi

* Habe einen hyggeligen Tag *




Samstag, 17. Februar 2018

Holsteiner Bauernbrot / Holsteiner Bondebröt


                 Schon als kleines Mädchen , liebte ich den Duft 

                                 vom frisch gebackenen Brot .

                             Die Vorfreude auf den ersten Biss ,

                   war immer riesengroß und ich kam mir vor ,

                                            wie im Himmel ....

                            Ach ....seufzt ... habe auch Du einen 

                                 wundervollen Tag , mit frisch 

                   gebackenen Brot auf Deinem Frühstückstisch .

                                                 



Für Dich teile ich heute dieses wunderbare Rezept auf meinem Blog



Das der Sauerteig hier selber hergestellt wird , ist für mich Ehrensache und führt zusammen mit dem Brotbacktopf , - den runden Zaubermeister zum Vollendeten Geschmack . Freue Dich jetzt schon einmal , auf den herrlichen Duft , aus Deiner Küche und lege gleich los ... , denn überall wo gebacken wird , ist das Haus voller Wärme und Liebe 💗 

           

  Hier gehts zum Brotbacktopf :
https://heuck.shop-pamperedchef.de/shop/section/products_detail/stoneware/runder-zaubermeister

Mein Brotbacktopf von Pampered Chef 



                           

Der Duft dieses Brotes , ist betörend gut .. 





Rezept :

Sauerteig :

160 g Wasser in den Mixtopf geben und 2 Min./St. 2 / 37° erwärmen .
160 g Roggenmehl Type 1150
20 g Roggen ASG ( Anstellgut ) dazu geben und 20 Sek./ St. 2 vermischen und in eine kleine Schüssel umfüllen und abgedeckt bei Zimmertemperatur mindestens 12 - 15 Stunden stehen lassen .


Hauptteig :

350 g Wasser
5 g Hefe
650 g Dinkelmehl Type 630
1 TL Ur-Salz
10 g Gerstenmalz ( dunkel )
und den Sauerteig dazu geben und 5 Min. / Teigmodus verkneten .

In eine große Schüssel umfüllen und abgedeckt für 2-3 Stunden gehen lassen .



                                     Backofen auf 230° / Ober und Unterhitze vorheizen 

Teig aus der Schüssel nehmen und zu einem Brotlaib formen , dabei ist es wichtig , dass Du das Brot so lange faltest , bis es eine schöne Spannung erlangt hat und die Zutaten schön ineinander greifen .

Nun in den runden Ofenmeister von Pampered Chef legen und mit etwas Mehlstaub aus dem StreuFix von Pampered Chef bestreuen und in den vorgeheizten Backofen

  ca. 1 Stunde backen . Eventuelle das Brot noch mal aus der Form nehmen u. 5 Min. weiter backen 


Das Brot sollte schön hohl klingen,wenn Du mit dem Zeigefinger Knochen aus die Unterseite klopft!

Es ist wichtig , dass Du zwischendurch nicht den Backofen öffnest , denn so würden die Optimalen Backbedingungen verloren gehen .

Nach dem backen das Brot auf dem Kuchengitter von Pampered Chef auskühlen lassen und genießen .



Habe ein wunderbares Frühstück mit Deinen liebsten


Oft liegt das Glück so nah ! 


Beim ersten Biss , schließe die Augen und genieße das erste Stück vom Brot ...



Hej då Din Cathi

Montag, 5. Februar 2018

Herrn Lundqvist Lieblingsbrot



              Herr Lundqvist wohnte drei Straßen weiter , 

                in einem alten roten Holzhaus mit weißen 

                                     Sprossenfenster .

              Wenn man an seinem Häuschen vorbei ging ,

                 roch es oft nach frisch gebackenen Brot .

                     Brot backen war seine Leidenschaft 

                und noch mehr freute es Ihm , wenn man an

                        seinen Rezepten gefallen fand .

           Inzwischen wohnt Herr Lundqvist nicht mehr in ,

           Lilla Skåhus , aber was noch bleibt , ist sein 

      fantastisches Rezept , dass ich jetzt mit Euch teilen werde

             

Herrn Lundqvist gutes Gespür für Brot ...



Das Dorf in dem Herr Lundqvist wohnte , hatte nur acht Häuser und sein rotes Holzhaus stand am Rande des Dorfes , in einem zauberhaft gewachsenen Garten mit altem Baumbestand . In dem alten Holzhaus befand sich ein Uralter Steinofen , in dem Er seine Brote backte und dieser Steinofen sorgte auch gleichzeitig für wohlige wärme im Winter . Da ich selber keinen Steinbackofen habe , habe ich die tolle Stoneware von Pampered Chef genommen . Dieses Stoneware Produkt erzeugt auch diesen Steinbackofen Effekt und das Brot , ist dem von Herrn Lundqvist zu 99% nahe und schmeckt unwiderstehlich gut .


Wenn Du auch das fast exakte Brot wie Herr Lundqvist haben möchtest , dann kann ich Dir den tollen Ofenmeister von Pampered Chef nur so ans Herz legen und glaube mir .... danach möchtest Du ihn nie wieder her geben .


Genussvoll essen , Scheibe für Scheibe ...


Sauerteig :

50 g Anstellgut ( ASG )
150 g lauwarmes  Wasser
1/2 TL Ur-Salz
100 g Roggenvollkornmehl in eine große Schüssel geben und gut verrühren .

Bei Zimmertemperatur abgedeckt 16 Stunden reifen lassen .




Hauptteig :

100 g altes geröstetes , dunkles Brot in Stücken , ( ich habe es zum rösten ca. 15 Minuten , bei 150 ° in den Backofen getan und geröstet , - bitte auskühlen lassen ) in den Mixtopf geben und 40 Sek./St.10 mahlen .

500 g Wasser
5 g Hefe
450 g Roggenvollkornmehl
250 g Dinkelmehl Type 630
1 TL bis 1 1/2 TL Ur-Salz dazu geben und 5 Min./Teigmodus verkneten .

In eine große Schüssel umfüllen und 10 bis 16 Stunden bei Zimmertemperatur abgedeckt gehen lassen .

Anleitung 



Nach der Gehzeit den Sauerteig und den Hauptteig in den Mixtopf geben und 8 Min./ Teigmodus verkneten .

Den Teig nochmals in eine große Schüssel geben und abgedeckt bei Zimmertemperatur 90 Minuten gehen lassen .

Anschließend den Teig  ( er ist sehr klebrig ) auf einer gut bemehlten Fläche ( ich habe die tolle Backmatte von Pampered Chef genommen , denn hier klebt der Teig nur sehr wenig an der Unterlage fest und lässt sich super verarbeiten ! ) 10 - 15 mal einschlagen , damit der Teig Spannung bekommt  ( stelle Dir am besten , ein Schälchen mit Wasser oder Öl bereit , wo Du Deine Hände mit einreiben kannst , damit der Teig nicht so an Deinen Händen kleben bleibt ) und anschließend zu einem Brotlaib formen und 45 Minuten in den gut gefetteten großen Ofenmeister von Pampered Chef abgedeckt gehen lassen .


Der Ofenmeister von Pampered Chef
Hier kannst Du Dir den tollen Ofenmeister , mal von der Nähe anschauen :
https://heuck.shop-pamperedchef.de/shop/section/produts_detail/stoneware/ofenmeister


Mit einem scharfen Messer einschneiden und mit dem StreuFix leicht bemehlen und den Deckel schließen .



    In den heißen auf 230 ° vorgeheizten Backofen geben und ca. 1 Stunde , unterstes Rost backen .

Nun noch mal ca. 5 bis 10 Minuten ohne Deckel weiter backen , bis dann Brot schön hohl klingt ! 



Nun auf dem Kuchengitter von Pampered Chef abkühlen lassen .

Eine kulinarische Reise nach Schweden 




Viel Freude beim nach backen und schickt mir gerne Eure Fotos


Hej då Cathi

Der Norden backt ...





Dienstag, 30. Januar 2018

Flammkuchen Crêpes

                 Diese schnuckligen Flammkuchen Crêpes ,

                         sind eine perfekte Kombination .

           Sie zergehen auf der Zunge und sind ein wahres 

                                    Gaumenfeuerwerk . 

      Egal ob zum Abendessen , als Snack für zwischendurch 

                                 oder beim Brunch Büffet ,

                sie passen hervorragend überall hin und sind 

                                    prima vorzubereiten .

Kleine glücklichmacher ...


Crêpes Teig :

30 g Butter in den Mixtopf geben und 2 Min./ 50° / Str. 2 schmelzen .

320 g Milch 
3 Bio Eier 
1/2 TL Ur-Salz 
170 g Dinkelmehl Type 630 dazu geben und 30 Sek./St.6 verrühren und 1-2 Stunden kalt stellen .





Creme : 

1 Knoblauchzehe in den Mixtopf geben und 5 Sek./St. 5 zerkleinern , mit dem Spatel nasch unten schieben .
200 g Schmand 
3 Priesen schwarzen Pfeffer 
3 Prisen bis 1/4 TL Ur-Salz 
1 - 1 1/2 TL Zucker dazu geben und 15 Sek./St. 3 verrühren , umfüllen und mindestens 2 Stunden kalt stellen .

Die Creme kann auch gerne ein en Tag vorab zubereitet werden , dann zieht sie schön an und ist nicht mehr so flüssig ! 


Vordem backen den Crêpesteig noch mal 10 Sek./St. 6 den Teig im Thermomix verrühren und anschließend die Crêpes nach einander auf einem Crêpe - Maker wegbacken . 

Es ergibt ungefähr 5-6 Crêpes ! ( Je nach große ) 

Die Crêpes


Dann die Creme gleichmäßig auf die Crêpes verteilen und mit ca. 

100 g mageren Schinkenwürfeln und noch mit
Küchenkräutern , Schnittlauch , Charlotten oder Frühlingszwiebeln garnieren  .

( Wir haben Küchenkräuter aus dem Gefrierfach genommen ) 

Der Belag 


Tipp : Auf die Creme kannst Du auch Wunderbar Lachsscheiben legen , anstatt Schinkenwürfel .

Nun die Crêpes aufrollen und in Fingerdicken Scheiben schneiden . - Fertig !


Mit Liebe gemacht ...



Man braucht nicht viel , um glücklich zu sein .....


Vorsicht Suchtgefahr !!! 


Hej då Cathi 





Samstag, 27. Januar 2018

Baileys Waffeln / Baileys Våffla


                Du machst die besten Waffeln , die ich kenne ,

                sagte einmal mein Nachbar Lasse Lindström

                zu mir , als ich Ihn die duftenden Waffeln ,

                          über den Gartenzaun reichte .

                Und deshalb möchte ich Dir das Rezept 

                                nicht vorenthalten .....                                                              

   


So schnell & so köstlich 





Am 25 März ist in Schweden der offizielle Våffeldagen Feiertag , also hier wird die Waffel offiziell gefeiert .

Ja ... Du liest richtig ! Es gibt in Schweden einen offiziellen Feiertag für die Waffel , - auf Schwedisch heißt sie Våfflor .

Dieser Våffeldagen , ist wahrscheinlich aus einer Verwechslung heraus entstanden . Das schwedische Wort ,, Vårfrudagen" (also Maria Verkündigung ) klingt auf schwedisch sehr ähnlich wie ,, Våffeldagen " . Traditionell werden die Waffeln in Schweden in Herzform gebacken und gerne mit Schlagsahne , Puderzucker , Marmelade oder Früchten gereicht .  


Rezept : 

250 g Zucker in den Mixtopf geben und 10 Sek./St. 10 pulverisieren .

6 Eier 
125 g Bailys 
65 g Butter , weich in Stücken 
65 g neutrales Öl ( zum Beispiel Sonnenblumenöl ) dazu geben und 15 Sek./St. 3,5 verrühren .

120 g Dinkelmehl Type 630 
120 g Kartoffelstärke dazu geben und nochmals 15 Sek./St. 4 verrühren .


   Nun in das vorgeheizte Waffeleisen , Esslöffel füllen und Waffel für Waffel fertig backen .

Jetzt wird gebacken 



Mit Puderzucker , Sahne , Marmelade , frischen Früchten oder Vanillesauce servieren und sofort genießen . 


Bei uns herrscht eine große Waffelliebe 

Genießt die leckere Waffel und das Beisammensein , mit Euren Lieben ...

Hej då Cathi 





Mittwoch, 24. Januar 2018

Lily das Brot / Lily den Bröd

             Ein gutes Brot zu backen ist zwar eine Kunst ,

               aber es ist gar nicht so schwer wie Du denkst .

               Möchtest Du auch bald Dein selbst gebackenes 

                         Brot in Deinen Händen halten ? 

               Dann komm , ich zeig Dir wie ich es backe ....



Nimm Dir ein Stück 

                                             


Meine erste Begegnung mit den tollen Produkten von Pampered Chef  , sollte mich zum staunen bringen und von da ab , wollte ich nichts anderes mehr ! 

Das Brot lies Kindheitserinnerungen wahr werden und der Geschmack dieses gigantischen Brotes , mit seiner goldbraunen Kruste & der butterweichen Krume haben mich sofort überzeugt ! 

Seitdem liebe ich diese Produkte und kann mir mein Brotbacken ohne diese fantastischen Stoneware Produkte einfach nicht mehr vorstellen ...

Heute backe ich mit der ,, Lily " , den kleinen Zaubermeister  von Pampered Chef .

Selbstverständlich kannst Du auch mit einer anderen Form backen , doch glaube mir , der Geschmack wird nicht der selbe sein , wie mit der Stoneware .

Durch die Stoneware ( zum Beispiel die ,, Lily " ) , bekommt Dein Brot ein Aroma wie vom Steinofenbäcker . Also , wenn Du langfristig und ernsthaft backen möchtest , kann ich Dir die Stoneware Produkte von Pampered Chef nur ans Herz legen . 

So , genug geredet und los gehts ...


                                            Välkomna i mina bageri 



Rezept :

150 g Roggenkörner in den Mixtopf geben und 1 Min./St. 10 mahlen .
350 g Dinkelmehl Type 630
20 g Gerstenmalz ( für dunkle Brote )
1 TL Ur-Salz
70 g Sonnenblumenkerne
365 g Wasser
5 g Hefe in den Mixtopf dazu geben und 3 Min./Teigmodus kneten .

In eine große Schüssel umfüllen und abgedeckt bei Zimmertemperatur mindestens 12 -16 Stunden gehen lassen .

Danach zu einem Brotlaib formen und in die ,, Lily " den kleinen Zaubermeister von Pampered Chef legen und nochmals 45 Minuten abgedeckt bei Zimmertemperatur gehen lassen .



Hier gehts zum Stoneware Produkt Lily:
https://heuck.shop-pamperedchef.de/shop/section/products_detail/stoneware/kleiner-zaubermeister-1/


Die ,, Lily " der kleine Zaubermeister von Pampered Chef




Anschließen mit etwas Mehl aus dem StreuFix bestreuen und mit einem scharfen Messer 2-3 mal auf der Oberseite einritzen und in den kalten Backofen 

   unterstes Rost / Ober & Unterhitze / 230° / ca. 50 - 55 Minuten schieben und backen .

Nach dem Backen sofort aus der Lily heraus nehmen und auf dem Kuchengitter von Pampered Chef vollständig abkühlen lassen .


Mein persönliches ,,must have" für ein gutes Brot

Hej då och småklig maltid

Cathi


Samstag, 20. Januar 2018

Knoblauch-Kissen / Vitlök-Kudde



       Sie sind klein , eckig und unsere absoluten Lieblinge .

           Lecker und Ofenfrisch , bleiben sie nicht lange ,

                                       auf dem Tisch . 

                     Doch schaut her , es ist angerichtet ...





Geröstetes Brot wie vom Griechen 


Rezept :

1. Variante : ( mit wenig Hefe und viel Zeit )
5 g Hefe mit 250 bis 270 g Wasser in den Mixtopf geben und 2 Min./37°/St.1 erwärmen .


2 . Variante : ( mit viel Hefe und wenig Zeit )
20 g Hefe mit 250 bis 270 g Wasser in den Mixtopf geben und 2 Min./37°/St.1 erwärmen .

Dann kommt noch folgendes mit dazu :

20 g Olivenöl
3 EL Oregano oder Majoran ( je nachdem , was Du lieber magst )
1 TL Ursalz
500 g Dinkelmehl Type 630 mit in den Mixtopf geben und 2 Min./Teigmodus verkneten .

In eine große Schüssel umfüllen und abdecken .

Bei der 1. Variante wird der abgedeckte Teig nun mindestens 12 -18 Stunden bei Zimmertemperatur , bis zur Weiterverarbeitung stehen gelassen .

Bei der 2 . Variante wird der abgedeckte Teig nun 1-2 Stunden bei Zimmertemperatur , bis zur Weiterverarbeitung stehen gelassen .


Anleitung :

Teig auf der Teigmatte mit dem genialen Teigroller ( an diesem tollen Teigroller , bleibt so gut wie nie Teig kleben und das nach Mehlen bleibt mir erspart )  von Pampered Chef ungefähr 1 cm dick ausrollen .  https://heuck.shop-pamperedchef.de/shop/section/products_detail/backen/teigroller/

Mein Lieblingsteigoller 




Und in ca. 1 cm mal 1 cm große Teigkissen schneiden .

Anleitung 


Nun auf den großen Ofenzauberer von Pampered Chef legen ( mit diesem Naturstein , bekommst Du einfach das genialste Backergebniss wie vom Steinofenbäcker hin . Sie sind so herrlich knusprig von außen und so soft von innen , ich bin immer wieder schwer begeistert von diesen sensationellen Backergebnissen ) . Und das beste daran , der Ofenzauberer ist noch im Januar im Angebot .


https://heuck.shop-pamperedchef.de/shop/section/products_detail/stoneware/grosser-ofenzauberer-copy-435/

Ich bin Januar noch im Angebot 





Nun nochmals 30 Minuten gehen lassen und in den vorgeheizten Backofen 

                          

                Ober & Unterhitze / 200 °/ unterstes Rost , ca. 15 Minuten goldbraun backen .

Achtung  , jeder Backofen heizt anders und es kommt natürlich noch darauf an , wie groß oder klein Du Deine Knoblauchkissen geschnitten hast !
Daher unbedingt Sichtkontakt halten .

Nach dem Backen werden die Knoblauchkissen gleich in die Bratpfanne mit dem Knoblauchöl gegeben und kurz darin angeröstet und geschwenkt ( ich hatte hier in Öl eingelegten Knoblauch genommen , Du kannst aber auch Knoblauchöl aus dem Supermarkt nehmen oder ein bis zwei Knoblauchzehen 5 Sek./St. 5 zerkleinern und mit Öl in die Bratpfanne geben und die Knoblauchkissen darin kurz anrösten ) .

Nun kommt der krönende Abschluss :

20 g Knoblauchflocken und
20 g Maisgrieß in eine große Schüssel geben und die noch heißen Knoblauchkissen darin ordentlich kurz durch schwenken .

Und am besten noch lauwarm zu einem Aioli oder einem anderen Dip servieren .

Selbstverständlich schmecken die Knoblauchkissen auch kalt ;) .


Sie sind ein Gedicht und riechen so verdammt gut ! 




Hier noch schnell das Rezept zu unserem Lieblings -Aioli :


Alle Zutaten sollten Zimmertemperatur haben !

Ein kleines Kännchen auf den Deckel des Thermomix stellen und
250 g neutrales Sonnenblumenöl darin abwiegen .

2 Knoblauchzehen in den Mixtopf geben und 5 Sek./St. 5 zerkleinern .

Mit dem Spaten nach unten schieben .

1 Prise schwarzen Pfeffer
1/2 TL Ur-Salz
1/4 TL Zucker
5 g Limettensaft
1 Bio Ei dazu geben und den Thermomix auf Stufe 3, 5 / 2 Min. stellen und das ÖL langsam durch die Deckelöffnung tröpfeln lassen . - Fertig !



Dazu passt auch perfekt ein griechischer Wein .




Vielleicht habe ich Dir ja nun Appetit gemacht und Du hast Lust bekommen , die Knoblauchkissen nach zupacken ...?

Ich freue mich über ein Foto von Deinem Backwerk :)

Hej då Cathi



P:S: Die zwei verschiedenen Varianten sind dazu da , dass Du beide Möglichkeiten hast , denn nicht jeder Mensch kann viel Hefe gut vertragen . Außerdem hält Brot mit langer Führung auch wesentlich länger frisch und ist natürlich auch mit weniger Hefe etwas gesünder .